Seepferdchen, ahoi?!

Da unser Kindergarten in unmittelbarer Nähe eines Schwimmbades liegt, haben wir den großen Luxus, dass unsere Kita jedes Jahr eigene Schwimmkurse für die Vorschulkinder anbietet. Der Unterricht findet vormittags während der normalen Kita-Zeiten statt und wird durch Erzieherinnen begleitet.

Vor- und Nachteile 

Wir haben damit aus zweierlei Grund das ganz große Los gezogen:

1. Vormittags ist mein Kind viel fitter (dank "Doping"). Ein Schwimmkurs am Vormittag kommt ihr folglich total entgegen.

2. Ich mag keine Schwimmbäder und bin für's Erste fein raus aus der Nummer. :-)

Ich sehe jedoch auch zwei Nachteile:

1. Ich muss mein Kind der Obhut Anderer anvertrauen und hoffen, dass sie bei der ganzen Aufregung keine Kataplexie im Wasser bekommt und untergeht. (Dieses Risiko sahen wir allerdings als eher gering an, da die Medis die Kataplexien stark unterdrücken. Wenn sie extrem aufgeregt ist, klappt ihr höchstens die Kinnlade herunter. Wäre der Schwimmkurs am späten Nachmittag, wäre das Risiko also höher. Zur Sicherheit geht der Papa beim ersten Mal aber mit.)

2. Nach dem Schwimmen ist meine Kleine meisten k.o. Meine Sorge: Schafft sie es noch, sich zu duschen, abzutrocknen, anzuziehen sowie den Fußweg zurück zur Kita? Wir besprechen daher mit der zuständigen Erzieherin, dass diese vorsichtshalber einen Buggy oder Bollerwagen mitnimmt.

Zwei Überraschungen

Wir haben großes Glück und der Schwimmkurs klappt super: keine Kataplexien im Wasser oder danach, keine ganz extreme Müdigkeit. Meine Tochter macht mit wie alle anderen und schafft auch die Routine im Anschluss an den Schwimmunterricht. Das ist eine tolle Überraschung für uns. Die zweite Überraschung stellt sich erst mit der Zeit heraus. Denn uns fällt auf, dass die Kleine an den Tagen, an denen der Schwimmkurs ist, keinen Mittagsschlaf macht. Wir wissen nicht, warum das so ist, aber es scheint, als hätte das Schwimmen am Vormittag einen positiven Effekt auf ihre Tagesschläfrigkeit. Wenn ich sie nachmittags abhole, ist sie dann schon müder als an anderen Tagen, aber der kurzzeitige Effekt war an vielen Schwimmtagen da.

Das Seepferdchen hat sie übrigens locker geschafft!